Veranstaltungstipps Kultur

Bild von

Kultur Veranstaltungstipps

Bild - Von Engeln und Teufeln

Von Engeln und Teufeln

Preisgekrönte Solist/innen der Instrumentalklassen spielen Meisterwerke durch die Jahrhunderte und werden vom Institut für Schauspiel auf dieser Reise mit Lyrik von Abraham a Sancta Clara bis Rainer Maria Rilke begleitet. In interdisziplinärer Zusammenarbeit stellt das Institut für zeitgenössischen Bühnentanz zu ausgewählten Instrumentalwerken Choreographien vor.
Bild - W.A. Mozart

W.A. Mozart

Requiem

Wolfgang Amadeus Mozart erhielt im Sommer 1791 den Auftrag zur Komposition einer Totenmesse. Er schrieb dieses Requiem in der ihm noch verbleibenden kurzen Lebensspanne, kontinuierlich beeinträchtigt durch eine fortschreitende Krankheit, bis zu seinem Tod am 5. Dezember 1791 nieder, wobei das Requiem Fragment blieb.
Bild - 4x Holz 1x Blech

4x Holz 1x Blech

Bläserquintette von. J. Kvandal (1919–1999). C. Gounod (1818–1893). G. Holst (1874–1934). P. Haas (1899–1944). C.
Bild - La Traviata

La Traviata

Oper von Giuseppe Verdi. In italienischer sprache mit deutschen Übertiteln. Die schöne Edelkurtisane Violetta Valéry, begehrter Mittelpunkt der Pariser Salons, verliebt sich in den jungen Alfredo Germont. Hans Gratzers Inszenierung erzählt die vielleicht berühmteste Oper der Welt in traumhaften, poetischen Bildern.
Bild - Es war die Lerche

Es war die Lerche

REGIE Helmut Vitzthum. MIT Hans Jürgen Bertram, Tanja Kuntze & Balint Walter. Romeo und Julia sind nicht tot! Das berühmteste Liebespaar der Theatergeschichte hat überlebt. Was ist aus ihnen geworden? 30 Jahre später leben sie gemeinsam in einer verkommenen Wohnung und müssen sich mit ihrer 14jährigen, pubertierenden Tochter Lucretia herumschlagen. Von ihrer einstigen Liebe und Leidenschaft ist nichts übrig geblieben.
Bild - Rigoletto

Rigoletto

Rigoletto, das erste Werk der "trilogia popolare" Verdis, war von Beginn an ein durchschlagender Erfolg: 1851 in Venedig uraufgeführt, bringt es die großen Themen des Komponisten in den Vordergrund: Ein zentrales Verhältnis von Vater und Tochter, die Unerbittlichkeit des Schicksals, Liebe, Rache und Aufopferung sowie einen fokussierten Blick auf das Leid der gesellschaftlichen Außenseiter.
Bild - Tosca

Tosca

Oper in der Krypta

Floria Tosca, Isabella Kuess. Mario Cavaradossi, Pavel Kvashnin. Baron Scarpia, Florian Pejrimovsky/Jorge A. Martinez. Mesner/Sciarrone, Daniel Valero. Spoletta, Oskar Aguilar. Chor und Kinderchor In höchsten Tönen!. Musikalische Leitung, Ekaterina Nokkert. Regie, Joel A. Wolott . Tief unter der Wiener Peterskirche zeigt sich "Tosca" als spannender, fesselnder Opern-Krimi.
Bild - Orpheus in der Unterwelt

Orpheus in der Unterwelt

Wiederaufnahme. Operette von Jacques Offenbach. In deutscher Sprache. Einfach respektlos und unverschämt unterhaltsam, wie Offenbach in seiner ersten abendfüllenden Operette (1858) mit der hehren Götterwelt umspringt! Die fulminante Eröffnungsproduktion der Direktion Meyer wird mit fast vollkommen neuer Besetzung wiederaufgenommen.