Diese Veranstaltung hat bereits am 15. Januar 2020 statt gefunden. Andere Termine anzeigen
Mittwoch
15. Januar 2020
Alle Termine
Beginn: 19:30 Uhr
Werbung
eventfinder.at übernimmt keine Gewähr für Richtigkeit und Aktualität der Angaben.
Schwere Knochen
nach dem gleichnamigen Roman von David Schalko

Große Ganoven, fesche Strizzis, korrupte Kieberer, heilige Huren. Geldwäsche, Glücksspiel, Schmuggel, Raub, Mord. Das Ende eines Krieges, der mit anderen Mitteln fortgesetzt wird, und die fürchterlichste aller Drohungen: Wien bleibt Wien!

Schon bei seiner Geburt ist Ferdinand Krutzler ein Lackel. Sechs Kilo wiegt der Monsterbub, als er in den 1920er-Jahren das Licht der Welt erblickt, und die Krutzler-Mutter sich für die verpasste Abtreibung verflucht. Dabei ist der Ferdinand schon mit zwölf ein Talent: Da begeht er seinen ersten Mord, es dürfte ein Bauchstich gewesen sein, vielleicht ist das Opfer aber auch nur zufällig ins Messer gerannt. Auf jeden Fall war der Krutzler-Vater von da an tot, und sein talentierter Sohn mit den schweren Knochen startet eine beispiellose Karriere. Als Verbrecher. In Erdberg. Da lernt er sie kennen, seine Blutsbrüder im Zeichen des Ganoventums: den bleichen Wessely, den schlaksigen Sikora, den fleischigen Praschak. Unter dem Label „Erdberger Spedition“ räumen die Vier im Zwischenkriegs-Wien Wohnungen aus und erwirtschaften sich damit alles, was das Jungmännerherz begehrt: Schnaps, Weiber, Ruhm. Dann kommt der Anschluss an Nazi-Deutschland, und alles wird anders. Der junge Krutzler erlebt seine zweite Geburt. Im Konzentrationslager. Als rohes Kleinverbrecher-Gestein wird er nach Mauthausen gebracht, als geschliffener Diamant kehrt er ins zerbombte Wien zurück und avanciert zum König der Unterwelt.
David Schalko (Braunschlag, Altes Geld, M – Eine Stadt sucht einen Mörder) entwirft in seinem jüngsten Roman ein Pandämonium Austriacum, in dem die bösen Geister einer ganzen Nation fröhliche Urständ’ feiern. Der Wiener Regisseur Alexander Charim (Inszenierungen u. a. am Schauspielhaus Wien, an der Staatsoper Hannover, an der Deutschen Oper Berlin und am Theater Basel) bringt die Geister zum Tanzen.
Bühnenbearbeitung von Anita Augustin
Regie Alexander Charim
Bühne und Kostüme Ivan Bazak
Musik Matthias Jakisic
Dramaturgie Heike Müller-Merten

Folgende Veranstaltungen könnten Dich auch interessieren

AnnenMayKantereit

25 Feb

AnnenMayKantereit

Nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums "Schlagschatten" im vergangenen Dezember stand bei AnnenMayKantereit für diesen Frühling natürlich auch der erste Tour-Zyklus durch Deutschland, Österreich und die Schweiz mit neue...


  • 25.02.2020
  • 19:30
Akkordeonfestival

26 Feb

Akkordeonfestival

Duo Vila Madalena & Ni...

Der bekannte Akkordeonist Nikola Zarić lädt mit gleich zwei seiner Formationen zum virtuosen musikalischen Spiel mit der Leidenschaft.

Spielwitz, instrumentale Virtuosität und musikalische Raffinesse machen dieses Duo au...


  • 26.02.2020
  • 19:30
Toni Mörwald PALAZZO

28 Feb

Toni Mörwald P...

DIE WAHNSINNLICHSTE REISE DES JAHRES

„Ladies First“ lautet der Titel des neuen PALAZZO Programms in der Spielzeit 2019/20. Wir feiern eine Weltpremiere, die neben großen Emotionen auch eine gewaltige Portion Humor in de...

Ina Regen

08 Mär

Ina Regen

INA REGEN lädt am internationalen Frauentag 2020 zu einem Abend ins Wiener Konzerthaus!
Unter dem Motto „SIE – UNGEWÖHNLICH SELBSTVERSTÄNDLICH“ findet am 08.03.2020 eine einzigarte Show im Wiener Konzerthaus statt!

Di...


  • 08.03.2020
  • 18:00
Wien is ur Oasch!

13 Mär

Wien is ur Oasch!

Aber auch ur leiwand!
Was Wien abseits des Mainstreams musikalisch so zu bieten hat, findet sich gesammelt auf der Spotify Playlist „Wien is ur oasch“. 4 der auf der Playlist vertretenen Bands rocken nun gemeinsam am 13.03.2...


  • 13.03.2020
  • 19:30
Sigi Zimmerschied

13 Mär

Sigi Zimmerschied

Heil

Sigi Heil feiert seinen fünfundsechzigsten Geburtstag.
Allein.
Glückwunschkarten bleiben aus, das Telefon stumm, der Gabentisch leer.
Nur ein kleines Couvert liegt auf dem Tisch.
Noch ungeöffnet.
Und Sigi tut das...


  • 13.03.2020
  • 19:00
Willy Astor

21 Mai

Willy Astor

Jäger des verlorenen Satzes

Der Podestsänger Willy Astor präsentiert sein neues Programm für Wortgeschrittene und ist der Jäger des verlorenen Satzes. Alles was in der Deutschen Sprache vermutet oder vermisst wird, kommt nun endlich auch noch zum Vorschei...


  • 21.05.2020
  • 20:00
Samuel Sibilski

21 Nov

Samuel Sibilski

ÜBERTREIB' NICH!

„ÜBERTREIB‘ NICH!“ ist Samuel Sibilskis Stand-up Debüt und gilt schon jetzt als Geheimtipp. Die Tour im Mai 2020 war innerhalb weniger Wochen nahezu ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage gehen für den Herbst 2020 15 weiter...